top of page
  • AutorenbildKonstanz Pirates

Rückspiel in Holzgerlingen

Endergebnis: 06:25

(00:13 / 06:05 / 00:07 / 00:00)



Am Sonntag, den 28. Mai waren die Konstanz Pirates zu Gast bei den Holzgerlingen Twisters. Die Twisters waren als einer der Favoriten auf die Liga gehandelt worden. Im Hinspiel in Konstanz konnten sich die Pirates jedoch mit 17:14 sehr gut schlagen. Trotz angespannter Kadersituation bei den Gästen erhoffte man sich einen mindestens ebenso spannenden Schlagabtausch. Das Spiel konnte erst mit deutlicher Verzögerung gestartet werden, da die Jugend der Holzgerlinger in einem packenden Spiel länger den Platz belegte als ursprünglich geplant. Gegen 16:15 Uhr konnte das Spiel der Herren bei bestem Wetter beginnen.

 

 

Holzgerlingen eröffnete das Spiel ihrerseits mit der Offensive, nachdem der Kickoff der Pirates zum Touchback in die Endzone gekickt wurde. Nach bereits drei Versuchen konnte die Verteidigung der Pirates diese erste Angriffsserie stoppen und zwang Holzgerlingen zum Punt. Leider lief es für die Piraten in der Offensive auch nicht besser. Quarterback #9 Lennard Last fand bei einem Passversuch über die Mitte nicht den anvisierten Receiver, sondern nur die Hände eines Verteidigers. Zum fehlenden Glück kam für die Pirates nun auch noch Pech hinzu. Die Verteidigung der Pirates agierte gut. Doch bei einem 3. Versuch fand ein getippter Ball durch Zufall einen Receiver der Gastgeber kurz vor der Endzone und verlängerte damit die Angriffsserie durch einen neuen 1. Versuch. Diese gute Feldposition konnten die Konstanzer dann nicht mehr verteidigen und mit einem kurzen Run und erfolgreichem PAT gingen die Hausherren mit 0:7 in Führung. Leider ging es auch nicht besser weiter. Nach drei erfolglosen Versuchen und einem kurzen Punt der Offensive bekam Holzgerlingen den Ball schnell zurück in aussichtsreicher Position. Ein guter Run durch die Mitte und ein Quarterback Keeper führten zum 0:13 für die Twisters. Der PAT war nicht erfolgreich. Zwar wurde der gefumblete Extrapunktversuch von den Pirates in die Endzone der Hausherren getragen. Doch diese schöne Leistung wurde durch einen unerlaubten Pitch nach vorne zurückgepfiffen.

 

 

Das zweite Viertel startete mit einem herausragenden Lauf des Runningbacks der Twisters über mehr als 40 Yards. Anschließend konnte die Defensive der Konstanz Pirates jedoch die Angriffsversuche der Hausherren stoppen und die Twisters mussten das erste Mal in diesem Spiel ein Fieldgoal versuchen. Der Kick war gut und Holzgerlingen erhöhte damit auf 0:16. Nun kam endlich die Offensive der Pirates ins Spiel. Mit einem schönen Drive kämpften sich die Piraten vom Bodensee über das Feld. Ein paar schöne Runs von #31 Phil Meier und ein gut getimeter Pass auf #18 Kilian Röhmann brachten die Pirates in Position. #9 Lennard Last vollendete den Drive mit einem Run durch die Mitte zum Touchdown für die Pirates. Was Konstanz jedoch vorher nicht gelang, setzten nun die Twisters um. Der gefumblete PAT wurde in die Endzone der Konstanzer getragen und führte durch die daraus resultierenden 2 Punkte für Holzgerlingen zum 6:18 Zwischenstand. In der ersten Halbzeit folgten keine weiteren Punkte. Zu erwähnen sind jedoch Turnover auf beiden Seiten des Feldes. Zuerst verloren die Konstanzer in einem Gemenge den Ball, welcher von Holzgerlingen erobert werden konnte. Später war es #76 Marcel Uhrig für die Konstanzer, der mit guter Antizipation einen Seitwärts-Pitch abfangen und danach noch 20 Yards tragen konnte.

 

 

Die zweite Hälfte führte diesen Trend fort. Die Konstanzer eröffneten mit eigener Angriffsserie das dritte Viertel. Doch schon nach kurzem Raumgewinn verloren sie bei einem Laufspielzug den Ballbesitz an die Twisters. Diese wussten den erneuten Turnover zu nutzen und landeten mit einem Runningback Draw in der Endzone der Pirates. Der PAT war erfolgreich. 6:25 für Holzgerlingen. Konstanz wollte nun kontern. Gute Pässe auf #18 Kilian Röhmann und #13 Ivy Saß brachten zwar Raumgewinn, doch ein Turnover on Downs sorgte an der 10-Yard Linie der Hausherren dafür, dass Konstanz nicht punkten konnte. So ging es weiter. Konstanz war bemüht und spielte nicht schlecht, verpasste es jedoch sich zu belohnen. Holzgerlingen musste punten. Die Pirates kämpften sich über das gesamte Spielfeld, aber ein getippter Ball in der Endzone resultierte in eine Interception für die Twisters.

 

 

Im vierten Viertel wurde viel gepuntet. Die Konstanz Pirates versuchten viel, waren aber in ihren Aktionen oft unglücklich. Die Defensive der Piraten konnte die Twisters immerhin davon abhalten erneut zu punkten. #13 Ivy Saß wurde Ende des letzten Viertels das ständige Wechseln der Ballbesitzes zu viel und täuschte einen weiteren Punt nur an. Mit 25-30 Yards Raumgewinn erkämpfte er ein neues First Down. Leider endete auch dieser letzte Versuch nicht mit Punkten. #12 Steven Young, welcher für #9 Lennard Last ins Spiel gekommen war, beendete das Spiel mit einer Interception der Pirates. Endstand 6:25 für Holzgerlingen.

 

Nächste Woche geht es für die Pirates nach Leonberg zu den Alligators. Ein Gegner, der für die Konstanzer ein Novum darstellt. Wir hoffen auf ein spannendes Spiel und bedanken uns bei den Holzgerlingen Twisters für die Gastfreundschaft. Das nächste Heimspiel der Pirates wird am 24.06.2023 stattfinden. Wir hoffen auf euer zahlreiches Kommen und eure Unterstützung.

 

Go Pirates!!

 

Text: Moritz Katzer

Comments


Commenting has been turned off.