top of page
  • AutorenbildKonstanz Pirates

Piratenwetter in der Landeshauptstadt

Endergebnis: 14:00

(00:00 / 00:00 / 06:00 / 08:00)



Am Sonntag, den 7. Mai waren die Konstanz Pirates in der Landeshauptstadt Stuttgart bei den Silver Arrows zu Gast. Nach drei verlorenen Spielen in Folge war dieses Duell gegen die bis dato sieglosen Silver Arrows ein Meilenstein für die Saison der Piraten vom Bodensee. Nach der deutlichen Niederlage in Schwäbisch Hall hatte sich die angespannte Kaderbesetzung der Pirates noch nicht wirklich stabilisiert und so war ein Duell im unteren Tabellenteil zu erwarten, welches sich über Kampf und Willen entscheiden würde. Einem Gewitter mit Blitzen und Sturzregen geschuldet, konnte das Spiel erst mit über einer Stunde Verspätung angepfiffen werden.

 



Nach gewonnenem Münzwurf entschieden sich die Konstanzer zuerst mit der Defense das Feld zu betreten, um zu Beginn der zweiten Hälfte mit eigenem Ballbesitz zu starten. Wie aufgrund der Wetterbedingungen zu erwarten war, erwies sich das Spiel als sehr Lauf-lastig. Die fehlende Möglichkeit des Pass-Spiels machte beide Offensiven sehr durschaubar. Somit taten sich sowohl die Konstanz Pirates als auch die Stuttgart Silver Arrows sehr schwer Raumgewinn zu erzielen. Erwähnenswert war in der ersten Hälfte, eine Interception von #30 Hannes Nienhaus, welche durch eine fragwürdige Strafe gegen die Pirates Defense leider negiert wurde, und ein verschossenes Fieldgoal der Stuttgart Silver Arrows zu Beginn des zweiten Viertels. Abseits davon war die erste Spielzeit geprägt von kurzen Läufen und vielen Wechseln des Ballbesitz. Zum Ende des zweiten Viertels lautete der ernüchternde Zwischenstand 00:00.

In der zweiten Hälfte drohte es für beide Offensiven ähnlich weiterzugehen. Doch bei einem vermeintlichen Punt der Konstanz Pirates war es #13 Ivy Saß, der sich ein Herz fasste. Anstatt den Ball und damit den Ballbesitz den Silver Arrows zu überlassen, täuschte er den Punt nur an und lief selbst zum neuen ersten Versuch für die Konstanzer. Diese Leistung aus Willenskraft schien die restliche Offensive der Piraten zu beflügeln. #19 Ali Drews erkämpfte mit einige starken Läufen Raumgewinn und #9 Lennard Last vollendete den Drive mit einem sehenswerten Lauf über außen zum Touchdown und der Führung der Pirates. Dem schlechten Wetter und rutschigen Ball geschuldet, war der Point after Touchdown nicht erfolgreich und somit lautete der Zwischenstand 6:0 für die Gäste vom Bodensee. In der folgenden Angriffsserie der Stuttgarter konnte #30 Hannes Nienhaus sich nun doch noch seine wohlverdiente Interception abholen. Einen tiefen Passversuch pflückte der Safety der Konstanzer vor seinem Gegenspieler aus der Luft und brachte damit das eigene Team wieder in Ballbesitz. Leider konnten die Pirates das Momentum nicht weiter nutzen. #21 Moe Katzer verpasste es um nur wenige Zentimeter, nach einem guten Run durch die Mitte, ein neues First Down zu erzielen. Der nasse Rasen und ein kurzes Stolpern standen einem enormen Raumgewinn in diesem Spielzug im Weg.



Das letzte Viertel war geprägt von Turnovers. Die immer dominanter werdende Defense der Konstanz Pirates zeigte ein ums andere Mal ihre Klasse. Zu Beginn des vierten Viertels fing #24 Achim Schaad den Pass des Stuttgarter Quarterbacks ab. Doch auch die Piraten verloren in Person von #21 Moe Katzer den Ball durch einen Fumble an die Verteidigung der Hausherren. Dieser Fauxpas war jedoch ohne Konsequenzen, da #32 Tobi Uecker im Gegenzug eine Interception fing und direkt in die Endzone der Silver Arrows tragen konnte. Somit konnte die Defense der Pirates ihre herausragende Leistung auch in Punkten manifestieren. Da der erste PAT nicht erfolgreich war gingen die Pirates dieses Mal für einen 2-Punkt-Versuch. #9 Lennard Last war in der Lage den Ball unberührt von gegnerischen Spielern in die Endzone zu tragen. Neuer Spielstand 14:0 für die Konstanz Pirates. Die Offensive der Piraten konnte ihrerseits nicht mehr Punkten und #24 Achim Scheidl beendete das Duell mit seiner zweiten Interception des Tages. Das Spiel war wie zu erwarten eine Schlammschlacht mit wenigen Akzenten der Offensivreihen und einer dominanten Verteidigung auf Seiten der Konstanz Pirates. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle der Kampfgeist der Stuttgart Silver Arrows, die mit nur 22 Mann das ganze Spiel über nie verzagten und teilweise auf beiden Seiten des Feldes gefordert waren. Ebenso ist zu erwähnen, dass es ein sehr faires Spiel eines stark von Verletzungssorgen gebeutelten Gegners war. Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans und den Stuttgart Silver Arrows für die Gastfreundschaft und den spannenden Kampf auf Augenhöhe.


Die Konstanz Pirates sind nun erst einmal für 3 Wochen spielfrei. Diese Zeit muss genutzt werden, um kleinere Verletzungen auszukurieren und an der Durchschlagskraft der Offensive zu arbeiten. Am 28.05 geht es für die Piraten vom Bodensee nach Holzgerlingen zu den Twisters. Wir hoffen auf ein spannendes Spiel und dass das enge Ergebnis aus dem Hinspiel dieses Mal zugunsten der Konstanzer gedreht werden kann. Das nächste Heimspiel der Pirates wird am 24.06.2023 stattfinden. Auch hier hoffen wir auf euer zahlreiches Kommen und eure Unterstützung.

 

Go Pirates!!

 

Text: Moritz Katzer

 

Comments


Commenting has been turned off.