top of page
  • AutorenbildKonstanz Pirates

Harter Kampf im ersten Heimspiel

Endergebnis: 17:14

(07:07/07:07/14:07/17:14)



Vergangenen Samstag, den 15.04.2023 trafen die Konstanz Pirates im ersten Heimspiel der laufenden Oberligasaison auf die Holzgerlingen Twisters. Die Gäste aus dem Landkreis Böblingen waren vergangenes Jahr aus der Regionalliga abgestiegen und werden als einer der Favoriten im Rennen um die Meisterschaft gehandelt. Vor etwas mehr als 350 Zuschauern wollten die Konstanz Pirates in diesem Spiel beweisen, dass auch sie ein Team sind, mit dem immer zu rechnen sein muss.



Um 15 Uhr starteten die Pirates in das Spiel mit eigenem Ballbesitz. Nach gutem Beginn und anfänglichem Raumgewinn kam ein Verteidiger der Holzgerlingen Twisters ungeblockt an den Quarterback der Pirates und konnte den Ball losschlagen. Dieser wurde von den Gästen erobert und die Pirates mussten das Angriffsrecht früh abgeben. Diesen Ballbesitz konnten die Twisters auch prompt in einen Touchdown umwandeln. Starkes Blocking der Offensive Line ermöglichte es den Gästen nahezu unbedrängt einen Pass in die Endzone zu komplettieren. Nach erfolgreichem Point after Touchdown lagen die Konstanz Pirates früh mit 7:0 zurück. Die passende Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Direkt mit dem darauffolgenden Spielzug überbrückten die Konstanz Pirates 65-Yards. #9 Lennard Last warf einen schönen Pass auf #13 Ivy Saß, welcher sich bis innerhalb der 10-Yards Linie der Twisters kämpfte. Es brauchte nur einen weiteren Spielzug und Runningback #6 Lars Rees konnte seinen Touchdown in der Endzone der Gäste feiern. Auch dieser PAT war erfolgreich und damit konnten die Konstanz Pirates das Spiel ausgleichen. Noch vor Beginn des zweiten Viertels gelang #63 Marcel Uhrig ein genialer Turnover. Er war in der Lage zwischen den Rückwärtspass des Holzergerlinger Quarterbacks zu deren Runningback zu springen und eroberte den freien Ball auch noch selbst.


Nachdem die Pirates den Ball langsam, aber stetig über den Platz bewegten, waren sie an der 25-Yard Linie gezwungen ein Fieldgoal zu versuchen. Dies scheiterte jedoch. In weiterer Folge konnte die Verteidigung der Konstanzer ein ums andere Mal ihre Klasse unter Beweis stellen. Sie schadete sich jedoch in entscheidenden Spielsituationen durch undisziplinierte Strafen selbst. Dennoch mussten die Holzgerlingen das Angriffsrecht nahe der Mittellinie aufgeben. Auch im nächsten Drive der Gäste zeigte die Konstanzer Defensive ihre Stärken. Nahe der eigenen 30-Yard Linie erzwangen die Konstanzer ein Turnover on Downs. Besonders hervorzuheben ist in der allgemein starken Performance der Defense unser Cornerback #32 Tobi Uecker. Er machte viele Passversuche der Gegner zunichte und stellte sich jedem anstürmenden Angreifer in den Weg. Bis zum Halbzeitpfiff gelang es keinem der beiden Teams noch Punkte zu erzielen.



Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang der Konstanzer Defense direkt ein 3 and out. Sie zwangen also die Offensive der Holzgerlinger nach nur drei Versuchen zu punten. Leider konnte die Offence der Pirates die gute Feldposition nicht ausnutzen. Nach ein paar schönen Runs von Runningback und Quarterback, fand ein Passversuch des zur Halbzeit eingewechselten Quarterbacks #12 Steven Young leider nur die Hände eines Holzgerlinger Verteidigers. Dieser Ballverlust wurde eiskalt bestraft. Erst sah es so aus, als könnten die starken Verteidiger der Konstanzer den Angriffsversuch der Gäste stoppen. Doch die Twisters komplettierten bei 3. Versuch und 13-Yards zu gehen einen tiefen Pass, welcher über das ganze Feld zum Touchdown getragen wurde. Nach erfolgreichem PAT lautete der Zwischenstand 14:7 für Holzgerlingen.


Im 4. Quarter wurden erneut auf beiden Seiten des Feldes viele Möglichkeiten ungenutzt gelassen. Die Offensive der Konstanz Pirates konnte den Ball zwar gut bewegen, scheiterte jedoch zunächst daran diese Feldpositionen in Punkte umzuwandeln. Nach einem Turnover on Downs auf Seiten der Pirates, verpassten die Holzgerlingen Twisters ihrerseits ein Fieldgoal. Direkt darauffolgend konnte die Defensive der Gäste jedoch den Ball aus den Armen des Konstanzer Quarterbacks schlagen und zurückerobern. Diese erfolgsversprechende Feldposition nutzen die Twisters zu einem Fieldgoal und der 17:7 Führung. Aber die Piraten konnten kontern. #6 Lars Rees brachte mit einem Lauf über 35-Yards die Offensive in Stellung. Schlussendlich war es #19 Ali Drews welcher den Ball mit einem Inside-Run über die Goalline trug. Ali hatte zuvor bereits mit einem schönen 20-Yards Catch dazu beigetragen, dass der Drive einen erfolgreichen Ausgang nahm. Nun wurde es spannend. Nach erfolgreichem PAT und einem 3 and out der starken Defense übernahm die Offensive der Konstanzer mit nur noch weniger als 2 Minuten auf der Uhr den Ball. Sie versuchten alles. #9 Lennard Last konnte mit einem mutigen Lauf einen 4. Versuch noch in ein neues First-Down umwandeln. Doch leider wurde kurz darauf ein von ihm geworfener Ball von den Verteidigern aus Holzgerlingen intercepted. Diese konnten die verbleibende Spielzeit dann ablaufen lassen. Endstand Holzgerlingen Twisters vs. Konstanz Pirates 17:14.


Trotz der Niederlage können die Pirates stolz auf das Ergebnis sein. Das Spiel war entgegen allen Vorhersagen bis zur letzten Sekunde spannend und hätte in beide Richtungen kippen können. Der Kampfgeist und die Energieleistung der Pirates ist besonders in den Spielern #54 Dardan Hamdushi und #63 Marcel Uhrig zu benennen, welche nicht nur in ihrer gewohnten Rolle als Defensive Tackle bzw. Defensive End spielten, sondern auch in der Offensive Line der Konstanz Pirates eine gute Figur machten. Wir bedanken uns bei allen Fans für das zahlreiche Erscheinen, die großartige Stimmung und die gewaltige Unterstützung während des Spiels.



Das nächste Spiel ist ebenfalls ein Heimspiel und wird am kommenden Samstag, den 22.04.2023 gegen die Mannheim Bandits stattfinden. Kickoff zum Footballfest am Konstanzer Hörnle ist wie gewohnt 15 Uhr. Wir freuen uns auf euer Kommen und eure Unterstützung.

Comments


Commenting has been turned off.