top of page
  • AutorenbildKonstanz Pirates

Harte arbeit zahlt sich (noch) nicht aus

55:14

(14:00 / 14:07 / 20:00 / 07:07)




Bei bestem Football Wetter sind die Konstanz Pirates zum Oberliga Auftakt bei den Bondorf Bulls gewesen. Neben den Spielern und Coaches haben sich ebenfalls ca. 30 Pirates Fans auf die 130 km Reise begeben, um die Mannschaft zu unterstützen!


Beide Mannschaften kannten sich bereits aus Duellen in den Vorsaisons, damals noch in der Kreisliga. Nun stand also das erste Duell der beiden Mannschaften in der Oberliga Baden-Württemberg an. Nach der harten und anstrengenden Arbeit der Off- und Preseason wollten die Pirates nun beweisen, dass die Saison 2023 hinter sich gelassen wurde und man mit Vollgas den Blick auf die Saison 2024 gelegt hat.


Der erste Cointoss ging an die Konstanz Pirates, welche sich für die Wahl in der zweiten Halbzeit entschieden haben. Die Bondorf Bulls begannen stark und lauflastig und haben den ersten Drive direkt mit einem Touchdown abgeschlossen. Der darauffolgende Drive endete in einem Punt, aber der folgende Bondorf Drive wurde mit einem Strip Sack mit anschließender Balleroberung beendet. Die Bulls konnten im ersten Quarter weiter mit ihrem lauflastigen Stil punkten und einen weiteren Touchdown aufs Scoreboard bringen. Ende Erstes Quarter: 14:00


Davon ließen sich die Pirates aber nicht unterkriegen und starten stark in die Zweite Halbzeit als Quarterback #17 Steven Young, welcher nach einer Verletzung des Starting QB #9 Lennard Last im ersten Quarter übernahm, warf einen 35 Yard Pass auf die #28 Paul Stosik an und auch der Extra Punkt wurde verwandelt. 14:07! Die Pirates verkürzten! Es folgten mehrere kurze Drives beider Mannschaften, die Spieler hatten die Standard Plays des Gegners erkannt und im Griff. Kurz vor Ende des zweiten Viertels konnten die Bulls das Momentum für sich gewinnen um mit drei Einzelaktionen das Spiel fest in die eigene Hand zu nehmen. Durch einen 40 Yard Pass verbuchten sie einen weiteren Touchdown und stoppten den darauffolgenden Drive der Pirates mit einer Interception und brachten wieder den Drive mit einem 30 Yard Touchdown Pass zu Ende.

Ende des zweiten Quarters: 28:07


Durch die Wahl in der zweiten Halbzeit erhielten die Pirates den Ball zuerst, konnten den Drive aber nicht zu Ende bringen und mussten früh das Punt Team aufs Feld schicken. Ein erneuter Langer Pass des Bulls Quarterback auf seinen Star Receiver, über 74 Yards, brachten die ersten Punkte in der zweiten Halbzeit. Der Drive der Pirates endete wieder einmal mit einem Punt. Die Bulls haben nun die Mittel gefunden, die Pirates Offense komplett wirkungslos erscheinen zu lassen, während sie selbst mit Einzelaktionen und sauberen Spielzügen Yard um Yard vorrücken können. Es folgten zwei weitere Touchdowns der Bondorf Bulls, bei einem der beiden ging jedoch der Extra Punkt daneben, sodass das dritte Quarter mit 48:07 endete.


Im vierten Viertel begann erneut Bondorf mit einem Drive aus der eigenen Hälfte und marschierte mit kurzen Runplays, welche die Pirates Defense wiederholt nicht stoppen konnte, über das Feld und so führte auch dieser Drive zum Touchdown.

Das Spiel war praktisch entschieden, die Bulls nahmen langsam das Tempo heraus, aber die Pirates ließen sich nicht unterkriegen und wollten unbedingt noch einmal zeigen, dass dieser Spielstand dem Spiel nicht gerechtfertigt war. Es folgten wiederholte kurze Drives beider Mannschaften bis die Pirates mit zwei schön herausgearbeiteten langen Pässen sich in die Redzone der Bulls vorarbeiten konnten und ein kurzer Pass des Quarterbacks #17 Steven Young erneut an die #28 Paul Stosik brachte die Pirates mit dem zweiten Score auf das Scoreboard.



So endete das Lauflastige und leider auch verletzungs intensive Spiel zum Oberliga-Auftakt 2024 in Bondorf mit 55:14.


Es gibt viel zu tun und zu analysieren bis zum nächsten Spiel am kommenden Samstag gegen die KIT SC Engineers.


Headcoach Alex Caliman nach dem Spiel: “Wir haben heute viel gelernt, wir haben den Gegner nicht unterschätzt, der Gegner war sehr stark und ist auf altes Football zurückgegangen. Laufen, Laufen, Laufen. Das haben sie gut gemacht und deswegen haben wir verloren. Ich möchte nicht sagen, dass wir schlecht gespielt haben, aber wir haben auf jeden Fall ´room for improvement´.”


QB Steven Young zur Offense der Pirates:: “Wir müssen feiner abgestimmt sein, das bekannte Feintuning ist das Problem. Da bin ich guter Dinge, positiv gehen wir da ins nächste Spiel rein. Das sind alles Kleinigkeiten, die sich schnell lösen lassen. Nächste Woche gegen KIT kommen wir mit einem Sieg nach Hause


Bild: Nic Zöller Text: Daniel Wenning (14.04.2024)


Comments